1 11, 2016

Handaufzucht eines Rotkopftrogons (Harpactes erythrocephalus)

By |2017-06-02T18:55:00+00:00November 1st, 2016|Allgemein, Fachzeitschriften, Gefiederter Freund|0 Comments

Bericht und Bilder ©: Elisabeth Kehl, Voliere am Mythenquai, Zürich Ein Artikel aus Gefiederter Freund Ausgabe 8/2016 Handaufzucht eines Rotkopftrogons (Harpactes erythrocephalus) Trogone werden nur noch ganz selten unter Menschenobhut gehalten. Zuchterfolge sind weltweit ausserordentlich rar. Elisabeth Kehl von der Voliere am Mythenquai in Zürich ist sogar die Handaufzucht gelungen. Sie beschreibt den Ablauf detailliert und dokumentiert somit ein ganz seltenes Ereignis. Junger Rotkopftrogon, 4 Tage alt. Als ich die Glanz- und Balistare aus

14 03, 2015

Ein afrikanischer Kronentoko beflügelt die Street Parade

By |2017-06-02T18:55:01+00:00März 14th, 2015|Fachzeitschriften, Gefiederter Freund, News, unsere Vögel|0 Comments

Ein Artikel aus dem Gefiederter Freund 3-15 Bilder und Text Elisabeth Kehl,Voliere-Gesellschaft Zürich Im letzten Jahr gelang in der Voliere am Mythenquai erstmals die Zucht des Kronentokos. Lesen Sie über den interessanten Brutverlauf dieser kaum gezüchteten afrikanischen Vo­gelart und wie Zürichs Street Parade dabei eine wichtige Rolle spielte. Unser Kronentokopaar (Tokus albotermina­tus) bezog sein Quartier im Jahr 2010 in der Volieregesellschaft Zürich am Myhtenquai. Ich war sofort von den damals ein Jahr alten Flugkünstlern begeistert.

15 12, 2014

Die Handaufzucht einer Fächertaube

By |2017-06-02T18:55:01+00:00Dezember 15th, 2014|Gefiederter Freund, News|0 Comments

Ein Artikel aus dem gefiederter Freund, 1-15 Bericht und Bilder: Elisabeth Kehl, Voliere am Mythenquai, Zürich Die Handaufzucht einer Fächertaube (Goura victoria) Die Voliere am Mythenquai in Zürich ist älter als der Zürcher Zoo und be­herbergt in kombinierten Innen- und Aussenvolieren direkt am See eine reichhaltige Sammlung an tropischen Vögeln. Es werden aber auch zahlrei­che verletzte Wildvögel gesund ge­pflegt oder Jungvögel werden unab­hängig von ihrer Art grossgezogen.    In der Voliere Zürich hielten wir über