Artikel aus Welt der Tiere.

29 06, 2016

Schillernde Leichgewichte

By |2016-06-29T18:17:03+00:00Juni 29th, 2016|Allgemein, Welt der Tiere|0 Comments

Ein Artikel aus Welt der Tiere, Ausgabe 6/15 Von Elisabeth Kehl, Voliere-Gesellschaft Zürich Kolibris gehören der Familie der «Trochilidae» an. Unter ihnen finden sich die farbenprächtigsten, kleinsten Vögel der Erde. Und die leichtesten. Man stelle sich vor: Die Tiere wiegen gerade mal zwischen 2 und 20 Gramm. Die Bienenelfe (Mellisuga helenae) ist die kleinste Vogelart überhaupt. Sie misst samt Schnabel und Schwanzfedern 6 Zentimeter. Der grösste Vertreter der Kolibris, der Riesenkolibri (Patagona gigas), ist ca. 25

16 06, 2016

Farbenprächtige Papageien

By |2016-06-16T18:21:48+00:00Juni 16th, 2016|Allgemein, Welt der Tiere|0 Comments

Ein Artikel aus Welt der Tiere, Ausgabe 2/15 Von Elisabeth Kehl, Voliere-Gesellschaft Zürich Papageien entsprechen in der Systematik der Vögel der Ordnung Psittaciformes (Papageienvögel). Traditionell werden die Papageien in zwei Familien unterschieden. Die Kakadus und die Eigentlichen Papageien. Kakadus haben eine aufstellbare Haube. Bei den Eigentlichen Papageien fehlt diese, wenn auch einige Arten Nackenfedern besitzen, die sich zu einer Krause aufstellen lassen. Die Bezeichnung Psittaciformes leitet sich aus dem antiken Psittacus oder Sittacus ab. Diese Namen aus dem Altindischen erreichten uns mit

12 06, 2016

Gesellige Plappermäuler

By |2016-06-12T15:33:10+00:00Juni 12th, 2016|Allgemein, Welt der Tiere|0 Comments

Ein Artikel aus Welt der Tiere, Ausgabe 1/15 Von Elisabeth Kehl, Voliere-Gesellschaft Zürich Gesellige Plappermäuler Auf einer seiner Entdeckungsreisen in das Innere Australien stiess John Gould (1804 – 1881) zufällig auf einen der kleinsten Papageien, den Melopsittacus undulatus. Die Namenserklärung ist einfach, das griechische Wort melos heisst Gesang, psittakos Papagei; undulatus ist der lateinische Ausdruck für gewellt (mit Wellenzeichnung).     Zu dieser Zeit konnte noch niemand ahnen, dass ein Jahrhundert später Millionen dieser Vögel als Heimtiere in aller Welt gehalten werden

3 05, 2015

Was macht eigentlich die Voliere Zürich?

By |2016-01-04T19:45:17+00:00Mai 3rd, 2015|Welt der Tiere|0 Comments

Ein Artikel aus der Welt der Tiere vom 03.05.2015 Die Voliere am Mythenquai ist jeden Tag aufs Neue einem stetig wachsenden Kostendruck ausgesetzt. Nicht nur die exotischen Vögel in der grossen Besucherhalle mit den angeschlossenen Aussenvolieren wollen täglich gefüttert und gepflegt werden, sondern auch die immense Anzahl an Wildvögeln, die tagtäglich zur Versorgung in der Pflegestation "landen", bedürfen einer sehr intensiven Pflege. Das Team um Volierepräsidentin Elisabeth Kehl arbeitet an seinen Leistungsgrenzen. Als der Hauptimitator