Artikel aus dem Tagesanzeiger.

17 11, 2014

Die Street-Parade bekommt Flügel

By |2016-01-04T19:44:34+00:00November 17th, 2014|Tagesanzeiger|0 Comments

Ein Artikel aus dem Tagesanzeiger vom 17.11.2014 Ab sofort zwitschert ein ganz besonderer Vogel über alles, was sich rund um den Techno-Event so tut – ohne dabei ein Blatt vor den Mund zu nehmen. Der Lärm in der Voliere am Zürcher Mythenquai ist ohrenbetäubend. Ohne Unterlass schreit das Kronentokopaar in seinem Gehege. «Sie sehen, dass im Haus Feuer brennt. Das ist für diese afrikanische Vogelart ein Alarmzeichen», sagt Elisabeth Kehl, Präsidentin der Voliere-Gesellschaft Zürich. Die

25 08, 2014

Stripi ist da

By |2016-02-01T11:01:33+00:00August 25th, 2014|Tagesanzeiger|0 Comments

Ein Artikel aus dem Tagesanzeiger vom 25.08.2014 Am Zürcher Seebecken sind die jungen Kronentokos geschlüpft. Das ist nicht zuletzt den Love-Mobiles zu verdanken, die am Street-Parade-Wochenende bei der Voliere extra den Sound ausgeschaltet haben. In Zürich wurde wohl noch nie so viel Aufhebens um Jungvögel gemacht, wie um jene der Kronentokos in der Voliere am Mythenquai. Lange Zeit war unklar, ob die empfindsamen Tiere den Trubel der Street-Parade überstanden haben. Nun bestätigt Voliere-Tierpfleger Marc Stähli, dass

30 07, 2014

Die Street-Parade wird zur Geburtshelferin

By |2016-01-04T19:36:15+00:00Juli 30th, 2014|Tagesanzeiger|0 Comments

Ein Artikel aus dem Tagesanzeiger vom 30.07.2014 Weil am Samstag die Jungen einer seltenen Vogelart in der Voliere am Mythenquai schlüpfen könnten, sollen die Love-Mobiles dort den Sound ausschalten. Das kommende Wochenende wird nicht nur von Hunderten Tanzfreudigen sehnlichst erwartet. Auch in der Voliere Zürich am Mythenquai herrscht grosse Vorfreude. Denn dann sollen die jungen Kronentokos nach 28 Tagen Brutzeit endlich schlüpfen. Dass dies ausgerechnet am Tag der Street-Parade geschehen könnte, birgt einige Risiken. «Wir

1 03, 2013

Letzte Hoffnung für die Vögel

By |2017-06-02T18:55:01+00:00März 1st, 2013|Tagesanzeiger|0 Comments

Ein Artikel aus dem Tagesanzeiger vom 01.03.2013 Mit den Einkünften aus einer Reihe von Flohmärkten soll die Voliere am Mythenquai gerettet werden. Sie steht vor dem Ruin. Zürich - Die Voliere am Mythenquai ist nicht nur ein Zuhause für exotische Vögel, sondern auch ein Vogelferienhotel und die am meisten frequentierte Auffangstation für Notfälle. Doch diese Aufgaben kann sie vielleicht bald nicht mehr erfüllen: Die Sponsorengelder sind dieses Jahr weitgehend ausgeblieben. Wenn nicht noch ein Wunder

25 02, 2011

Notfallstation für Vögel wird selbst zum Notfall

By |2016-01-04T19:26:30+00:00Februar 25th, 2011|Tagesanzeiger|0 Comments

Ein Artikel aus dem Tagesanzeiger vom 25.02.2011 Der Volière Zürich fehlt es an Geld und Personal. Wie das 111 Jahre alte Vogelhaus dieses Jahr überstehen soll, ist ungewiss. Elisabeth Kehl und Marc Stähli sind am Anschlag. Sie arbeiten in der Volière Zürich, der grössten Pflegestation für Wildvögel in der Schweiz. Sie füttern, putzen Käfige und Gehege, bestellen Futter, beantworten E-Mails, beraten am Telefon, nehmen Exoten in die Ferien oder suchen Plätze für Zuchtvögel. Die Volière